Zurueck zum Herzen Sippen, Buende und Orte - Die Wappenrolle von Calan
aufgezeichnet von Hentze Blader zu Loon, Herold von Calan
 
 
Geleit
Land
Volk
Adel
Wappen
Weistum
Dank
Wappen Tir Cladhainn
 
TIR CLADHAINN
Schild des Stammkönigreiches Tir Cladhainn
löst 1592 n.d.S. (42 n.d.F.) den Schild der Lamanor ab

goldener Krieger mit Waffen und Greif auf Grün im silbernen Zinnenfries

gedeutet als Nasgadh der Goldene, Sonnen- und Kriegsgott
Schutzherr der grünen Ebenen von Tir Cladhainn, mit den Zeichen von Cascaer (Greif und Zinnen)
Wappen Suebenbund SUEBENBUND
Landesfarben und Suebenperchte als Zeichen des Stammesherzogtums,
vereint als Wappen des Suebenbundes von 494 nach Kreos,
seither Zeichen der Herzogswürde von Calan, (nach 545 n.d.S. nicht mehr gezeigt)
mit Wiederrichtung des Herzogtums 1592 n.d.S. wieder offen geflaggt

mit vierfachem Spitzenschnitt geteilt im Hauptdrittel, Silber zur Schulter, Grün zur Spitze, Steinbock im Herzen
Wappen Calan CALAN
seit 1400 n.d.S. Name ("von Calan") und Farben der Erstgeborenen vom Herzogsstamm
vor 520 nach dem Schwur: Herzogtum und Land in Clanthon;
heute: Talschaften am Frühlingspfad in Tir Thuatha;
in Sambur: Markgrafschaft Calan (unter thuathischer Verwaltung)

mit vierfachem Spitzenschnitt geteilt im Hauptdrittel, Silber zur Schulter, Grün zur Spitze

gedeutet als Gebirge vor schneekaltem Himmel
Wappen Landtag LANDTAG
Wappen der im Landtag vereinigten Landstände von Calan (niederer Adel, Bauernschaft, Hirtenbund),
zeigt den Zusammentritt des Landtages an und dient als Feldzeichen des Heerbanns
(bis 520 n.d.S., seit 1570 n.d.S.)

mit vierfachem Spitzenschnitt geteilt im Hauptdrittel, Silber zur Schulter, Grün zur Spitze, Edelweißblüte im Herzen
Wappen Himmelswehr HIMMELSWEHR (Malainbrys)
Haus und Sippe ("von Himmelswehr"), Farben der Zweitgeborenen vom Herzogsstamm
Stammsitz derer von Himmelswehr, Zuflucht des Königs im Martelltal

Teilung durch zweifachen Kappenschnitt, Blau zur Schulter, silberner Sparren im Herz, Grün zur Spitze, darin ein goldener Turm

gedeutet als Haus Himmelswehr vor dem Gipfel des Kevedal
Wappen Taufers TAUFERS
Ort und Sippe ("von Taufers"), Herrschaft Rambachtal
einst Farben der Erstgeborenen vom Herzogsstamm

durch drei Wellenschnitte zweifach geteilt, Silber in Haupt und Spitze, Blau in den äußeren Wellen, Silber die Welle im Herz

Reichtum an Eis und Silber, wo Rambach und Sulda fließen
Wappen Natz NATZ
Ort und Sippe, Herrschaft unterer Frühlingspfad (Schoenburg bis Parzinn)

fünffach gespalten, von der Hand Rot und Silber im Wechsel

gibt die Farben der Wegschranke wieder, zeigt das Zollrecht derer von Natz an,
heute auch Symbolzeichnung für Grenzorte.
Wappen In Schnals IN SCHNALS
Talschaft am unteren Frühlingspfad, Hauptort Karts
Sippe "von Schnals", Sitz: Caer Eodal

ein Wellenschnitt vierfach schrägrechts, Silber zur Schulter, Grün zur Spitze, Blau in der Welle

gedeutet als Lauf des Schnalsbaches von eisigen Fernern zu grünen Auen
Wappen Schlans SCHLANS
Ort und Sippe ("da Schlans"), Herrschaft mittlerer Frühlingspfad (S-chengl bis Latsch)
Hoch Schlans ist Stammsitz der letzten Chauda-Sippen von Schlans, Schlurns, Glurns, Churbs u.a.
geteilt, Silber im Haupt, Grün zur Spitze, im Herzen ein Baum mit drei goldenen Äpfeln

der Reichtum des Frühlingspfades vor eisigen Fernern und grünen Auen
Wappen Martelltal MARTELLTAL (Dol Mortael)
Talschaft am mittleren Frühlingspfad

Schmiedehammer im Herz auf Rot, Hammerstiel in Gold, Hammerkopf in Schwarz

das Gold steht für den Erzbergbau, das Rot für die Erzhütten (z.B. bei Gerda in der Schmelz), der Hammer für das Schmiedehandwerk;
auch Zeichen der Lehensbeziehung zu den Zwergenkönigen der Sichel
Wappen Weissfeder WEISSFEDER
Name und Farben der Sippe "Weissfeder"
Stammsitz: Gand, Martelltal
wird zurückgeführt auf das Vorrecht, den Schreiber des Königs zu stellen

Schwarz; weiße Feder im Herzen

im Silber der Feder die Weisheit, standhaft und demütig im Dienst
Wappen Mall MALL (Malaicalch)
Ort und Amt (Mallgraf), Herrschaft oberer Frühlingspfad, (Schlurns bis Riesenpaß)
Wege- und Mautrecht; Herrschaft über die festen Plätze Burgls, Churbs, Glurns und Lichtberg

Blau im Schildhaupt, fünffach gespalten in Herz und Spitze, von der Hand Rot und Silber im Wechsel, goldenes Schwert im Herzen

im Blau der Horizont über dem Paß, darunter die Farben der Wegschranke; das Schwert ist übertragene Gewalt
Wappen Martellsritter MARTELLSRITTER
Wappen des Ritterbundes, der sich zusammenfand, die Zuflucht des Königs zu schützen
(nach 298 n.d.S. nicht mehr offen geführt)

Silberherz auf Grün
Wappen Verkuender VERKÜNDUNG DER EINHEIT
Geistlicher Ritterorden, Ort Katzberg, Haus Katzburg
Vasall von Calan ist der Hochmeister des Ordens

Schwarz; drei kugelköpfige Stangen in Gold, gekreuzt im Herzen

Verbundenheit allen Seins in Einheit vor dem Nicht-Sein
Wappen Guarda GUARDA
Die Eine Schar, Sitz unbekannt (vermutlich Lambar/Tir Laighainn)

Schwarz; Silberner Kreis im Herzen

 
-> zum Anfang